Spirituose

Der Überbegriff

Dem Gesetz nach ist  eine Spirituose jedes zum menschlichen Genuss bestimmte alkoholische Getränk, soweit es kein Wein, Bier oder Arzneimittel ist. Der Alkoholanteil muss mindestens 15 %vol. betragen und wird durch Vergären zucker- oder stärkehaltiger Produkte und Destillieren gewonnen. Spirituosen dürfen gefärbt, gesüßt und aromatisiert werden. 

Likör

Der farbige Süße

Liköre entstehen aus drei Grundbestandteilen 1. Früchten, Fruchtsäften, Kräutern oder bestimmten anderen Stoffen (z.B. Kaffee   etc.) 2. Alkohol landwirtschaftlichen Ursprungs oder Obstbränden 3. und schließlich noch Zucker oder Honig Der Zuckeranteil muss mindestens 100g/Liter betragen. Als Spirituose gilt für den Likör auch der Mindestalkoholgehalt von 15%vol. 

Geist

Der Preisbewusste

Geiste werden durch Ansetzen einer Frucht mit Alkohol landwirtschaftlichen Ursprungs und anschließendem Destillieren gewonnen. Mit anderen Worten: ein Auszug wird hergestellt. Da nur relativ wenige Früchte zum Einsatz kommen, ist der Geist kostengünstiger als ein Obstbrand (siehe unten) der gleichen Obstart. Geiste bestechen durch ihren frischfruchtigen Geruch, der Geschmack hat aber nicht die Intensität eines guten Obstbrandes.

Brand

Der Beerige

Für Beerenobst gibt es eine Sonderbestimmung: Ein Geist aus Beeren darf Brand genannt werden, wenn er aus 100 kg Beeren auf 20 Liter Alkohol landwirtschaftlichen Ursprungs gewonnen wurde und auf dem Etikett der Zusatz "durch einmaischen und destillieren gewonnen" angebracht wird. Der Mindestalkoholgehalt beträgt 37,5 %vol.

Qualitätsobstbrand

Der Reine

Zu seiner Erzeugung dürfen nur Früchte oder Most verwendet werden. Es darf kein Alkohol und kein Zucker zugesetzt werden. Er darf nicht aromatisiert werden. Zusätzlich sind verschiedene andere chemisch analytische Werte einzuhalten. Der Qualitätsobstbrand ist das Produkt der reinen Frucht. Der Mindestalkoholgehalt beträgt 38%vol. 

Qualitätsbeerenbrand

Der Rolls Royce

Es gelten dieselben Vorschriften wie für den Qualitätsobstbrand. Da Beeren aber zuckerarm sind, ist die Ausbeute bei Beerenbränden gering. Das hat den Vorteil, dass sie sehr geschmacksintensiv sein können, aber den Nachteil, dass dieser Umstand zusammen mit den hohen Rohstoffpreisen zu einem hohen Preis beiträgt.

Schnaps

Der Volkstümliche

Unter Brennern ein verpönter Begriff. Er gilt als veraltet und leicht abwertend. Er fasst für die meisten Menschen alle vorgenannten Begriffe zusammen - vergleichbar mit dem Begriff Spirituose. Und er ist interessanterweise fast weltweit bekannt. 

Please reload

Eine klare Sache

Einige Begriffe rund um den "Schnaps"  

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr

Samstag von 9:00 bis 13:00

+43 2248 2223

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Pinterest Icon
  • White YouTube Icon

© Prenner Beerenkultur | Impressum | Datenschutzerklärung